OX | PHILOSOPHY

Out Of The Box (OX) versteht sich in erster Linie als unabhängige sportwissenschaftliche Initiative zum schnellen und verständlichen Wissenstransfer für Athleten, Trainer, Therapeuten und anliegenden Professionen.
Das Zeitalter der digital Medien ermöglicht eine Recherche in den unterschiedlichsten Datenbanken und bietet zum größten Teil freizugängliche Informationen, die einer Vielzahl an Qualitätsstandards angehören können. Insbesondere die Sportwissenschaft scheint dabei einen großen Nährboden für anekdotisch begründete Maßnahmen und Technologien, häufige Fehlannahmen, Aberglaube und ‘Laienwissen’ zu bieten.
OX hat sich daher folgende Ziele gesetzt:

  1. Trainings- und bewegungswisseschaftliche Erkenntnisse auf ihre Relevanz zu prüfen, zusammenzuführen und letztendlich für den Transfer in die Praxis vorzubereiten.
  2. Aktuelle und zukünftig relevante Themenfelder für den Sportler, Trainer und Therapeuten zu fokussieren und aufzuschlüsseln.
  3. Forschungsbasierende Effekte aktueller Trainingsmaßnahmen und Technologien kritisch zu kommentieren.
  4. Grundlegendes, fundiertes Wissen zyklisch aufzuarbeiten um mögliche Aktualisierungen zu implementieren und die eigene Arbeitsweise regelmäßig zu hinterfragen.
  5. Keine Abhänging von Forschungs-/Fitness-Institutionen, Firmen oder Produkten einzugehen und somit eine inhatliche und finanzielle Unabhängigkeit zu wahren.

Für den Athleten. Für den Trainer. Für die Sache

– Pat Preilowski, Out Of The Box